Trichoscan
   

 

TrichoScan® ist eine computergestützte Methode zur Bestimmung der Haardichte und des Haarwurzelmusters. Dazu werden mit einer digitalen Kamera (Molemax) Bilder von der Kopfhaut aufgenommen. Diese Bilder werden mit einer speziellen Software ausgewertet, welche die wesentlichen Parameter des Haarwachstums automatisch oder benutzergeführt bestimmt. Bestimmbar ist das Verhältnis von Anagen-, Telogen-Haaren und das Verhältnis zueinander. Der Vorteil gegenüber dem “alten“ Trichogramm ist die nicht invasive, absolut schmerzlose Bestimmung der Haarzyklusparameter.

TrichoScan® eignet sich zur Verlaufskontrolle bei Patienten mit Haarausfall sowie zur Erfolgskontrolle einer Therapie. Dies ist besonders wichtig, da sich jede Therapie von Haarverlust über einen längeren Zeitraum erstreckt und ein Therapieerfolg frühestens nach 4-6 Monaten objektivierbar ist.

Für eine Analyse mit TrichoScan® wird zunächst an zwei Stellen (typischerweise frontal und paritooccopital) ein jeweils circa 2 cm² großes Areal rasiert.

Die gekürzten Haare wachsen selbstverständlich wieder nach. Das rasierte Areal wird fotografiert. Die Aufnahme wird im Computer automatisch ausgewertet Das Bestimmen von Haardichte, Haarzahl und auch der Terminal- und Vellushaarzahl ermöglicht eine Verlaufs- bzw. Erfolgskontrolle während einer Therapie.

H.Kofler 2017

 



[drucken]

<< zurück